JustAnswer Blog: Computer

You are here

Was Sie über den Schutz Ihrer persönlichen Daten im Netz wissen sollten.

Persönlichen Daten im Netz

Photo Credit: Flickr/Windell Oskay

Was Sie über den Schutz Ihrer persönlichen Daten im Netz wissen sollten.

Von Vanessa Alena Schmidt am 02 November, 2015

Kennen Sie die Risiken? Schützen Sie Ihre Daten im Netz

Wir investieren Geld in Sicherheitssysteme für unser Häuser und unsere Autos, aber wie viele von uns treffen die notwendigen Vorsichtsmassnahmen zum Schutz unserer persönlichen Daten und unserer Identität im Netz? Was uns auf persönlicher und nationaler Ebene am meisten bedroht, ist das Online Hacking.
Es stellt eine echte Bedrohung dar, aber zum Glück können Sie durch ein paar einfache Schritte Ihre persönlichen Daten im Netz absichern.

Teilen von persönlichen Informationen

Teilen Sie keine Informationen wie Ihren Geburtstag oder Postleitzahlen auf Facebook oder Instagram. Auf allen Social Media Seiten gibt es verschiedene Einstellungen, um Ihre Privatsphäre zu schützen, damit nur ausgewählte Kontake Ihre persönlichen Informationen sehen können. Bei Facebook können Sie Ihre individuelle Privatsphäre ganz einfach per Klick auf das Schloss-Symbol in der rechten oberen Ecke überprüfen. Sie können hier die Einstellungen hier ändern oder noch einen Schritt weitergehen und gar keine persönliche Informationen freigeben, welche zum Diebstahl Ihrer Online Identität verwendet werden können, wie z.B. ihr Geburtsdatum, welche Schule Sie besucht haben, oder Ihre Postleitzahl. Geben Sie nie persönliche Daten über das Telefon weiter, es sei denn, Sie sind selbst der Anrufer. Wenn Sie einen Anruf oder eine Sms bekommen sollten, die Ihre persönlichen Daten, z.B. Ihr Geburtsdatum oder Ihrer Sozialversicherungsnummer abfragen, stellen Sie diese Informationen auf keinen Fall zur Verfügung.

Der Gebrauch von sicheren Passwörtern

Wahrscheinlich haben Sie wie die meisten von uns Passwörter ausgewählt, an die Sie sich leicht erinnern können, bestehend z.B. aus Geburtsdaten oder Orte und Dinge, die Ihnen wichtig sind. Solche Arten von Passwörtern werden leicht geknackt. Es gibt aber ein paar Wege, um Passwortsicherheit in den Griff zu bekommen. Eine Möglichkeit ist, das Problem selbst in die Hand zu nehmen und für jede Webseite, die Sie besuchen, ein individuelles, schwer zu knackendes Passwort zu erstellen. Ein guter Tipp dafür: schreiben Sie einen Satz wie: “Ich würde gern eines Tages Wildpferde laufen sehen,” und wandeln Sie diesen in ein Acronym um, z:B. 1wG1TWls. Dieser Prozess setzt eine Hardcopy Liste (nicht auf Ihrem Rechner) voraus, damit Sie Passwörter wiederherstellen können, falls Sie diese vergessen.

Bei der Passwort-Authentifizierung in zwei Schritten von Anbietern wie iCloud, Google und Yahoo wird Ihnen jedes Mal, wenn Sie sich von einem anderen Computer in Ihren Account einloggen, eine Sms gesendet. Im Falle dass Ihr Password von einem Hacker geknackt wird und dieser versucht, sich von seinem Computer Zugang zu verschaffen, wird sein Vorhaben nicht gelingen.  

Eine andere Lösung ist ein Passwort-Manager Software, wie  z.B. Passwort Safe oder Roboform – diese generieren schwierige Passwörter, die (hoffentlich) unmöglich zu knacken sind.

Online Shopping

Weil beim Online Shopping Kreditkarteninformationen eingegeben werden, trauen dem einige Leute, besonders wenn Sie schon älter sind, nicht. Aber die meisten von uns erledigen einige, wenn nicht sogar fast alle Einkäufe über das Internet. Dabei ist es wichtig zu wissen, ob Sie auf einer sicheren Webseite einkaufen, wie z.B. Amazon oder eBay. Geben Sie niemals auf einer Webseite, die mit http: anfängt, Ihre Kreditkarteninformationen ein, prüfen Sie immer, ob die Seite mit https; anfängt. Das “s” am Ende bedeutet, dass es sich um eine sichere Webseite handelt.

Banken bieten hierzu vermehrt Sicherheitsverfahren an, um vor Kreditkartenmissbrauch zu schützen z.B. 3D Secure. Der Kunde meldet sich dazu an und legt ein Passwort fest. Bei jeder Kreditkartennutzung wird das Passwort und ein zusätzlicher Code, den der Kunde per Sms erhält, zur Verifizierung eingegeben, damit die Zahlung authorisiert wird.

Ein letzter, sehr wichtiger Tipp: Sie sollten auf jeden Fall ein gutes, funktionierendes Antivirus/ Antimalware Software auf Ihrem Computer installieren. Gehen Sie auf Nummer sicher und installieren Sie Updates, wenn diese angezeigt werden, oder manuell über die Einstellungen Ihres Computers.

Brauchen Sie Hilfe beim Einrichten einer besseren Anti-Malware Software auf Ihrem Computer? Denken Sie darüber nach, eine Passwort-Manager Software zu kaufen und brauchen Sie Hilfe bei der Installation? Computer Experten können Sie durch den Prozess begleiten. Oder stellen Sie jetzt Ihre weiteren Fragen zu diesem Thema an verfizierte Experten auf JustAnswer - klicken Sie hier um eine Frage zu stellen.