JustAnswer Blog: Gesundheit & Medizin

You are here

Wahr oder falsch: Avocadokerne sind giftig

Avocado Kern

Photo Credit: Flickr/Kristina

Wahr oder falsch: Avocadokerne sind giftig

Von Vanessa Alena Schmidt am 16 November, 2015

Die Avocado ist aufgrund ihres Gehalts an Vitamin A und E und ungesättigter Fettsäuren sehr beliebt. Ihr Kern wird normalerweise entsorgt, da dieser als ungeniessbar und sogar giftig angesehen wird, besonders in Bezug auf Haustiere.

Der Kern enthält ein Toxin unter dem Namen Persin, welches bei Verzehr von großen Mengen schädlich sein kann. Allerdings ist es sehr unwahrscheinlich, dass ein Mensch oder Haustier eine solche Menge an Avocadokernen verzehrt. Ein ernstzunehmendes Problem stellt allerdings das Verschlucken eines ganzen Kerns dar, da dieser groß genug ist, um den Verdauungstrakt des Haustiers zu verstopfen. Ein Tierarzt von JustAnswer rät hier, so schnell wie möglich ein Erbrechen des Tieres herbeizuführen. Sollte Ihnen der Gedanke Magenschmerzen bereiten, dann bringen Sie Ihr Tier so schnell wie möglich in eine Tierklinik.

Aber wenn der Kern ein Toxin enthält, macht es ihn dann nicht automatisch schädlich? Eine Expertin für Tiermedizin von JustAnswer stellt diese Aussage richtig:

“Es gibt tatsächlich ein paar Arten, denen Avocados aufgrund ihres Persingehalts mehr Schaden zufügen als anderen, weil Sie auf diesen Inhaltsstoff negativ reagieren. Pferde, Rinder, Ziegen, und speziell Vögel können sehr krank werden (oder sogar sterben) wenn sie auch nur einen Teil einer Avocado fressen. Entgegen Gerüchten fügt der Verzehr von Avocados einem Hund oder einer Katze keinen Schaden zu.”

Unsere Experten liefern das finale Urteil: Falsch. Avocadokerne sind für Menschen und Haustiere ungiftig. Für Menschen sind Avocadokerne sogar nahrhaft, da reich an Antioxidantien und Ballaststoffen. Befragen Sie unsere Experten für Tiermedizin zu anderen Gefahren in Bezug auf Lebensmittel und ihrem Vierbeiner.