JustAnswer Blog: Recht & Steuern

You are here

Steuererklärung 2015: Was Sie wissen sollten

Steuererklärung

Photo Credit: Flickr/Ken Teegardin

Steuererklärung 2015: Was Sie wissen sollten

Von Vanessa Alena Schmidt am 16 November, 2015

Wie jedes Jahr schleicht sich der Termin langsam an, bis spätestens 31.05.2016 müssen Sie Ihre Steuererklärung abgeben. Damit Sie diese nicht im letzten Moment überfällt, geben wir Ihnen einen kleinen Überblick, welche Änderungen Sie für die Zukunft erwarten.

  • Ein Ende der Zettelwirtschaft? Ab Januar 2016 müssen Sie zwar keine Belege mehr nachreichen, das Finanzamt behält aber trotzdem das Recht, nachzuhaken. Heben Sie also nach wie vor alle wichtigen Belege auf.
  • Aktuell werden nur ca. zwei Prozent der Steuererklärungen vollautomatisch bearbeitet, dies soll in der Zukunft deutlich mehr werden. Dies würde auch Auswirkungen auf die durchschnittliche Bearbeitungszeit haben.
  • Kindergeld und Kinderfreibeträgen werden angehoben, um Familien mehr zu unterstützen, dies gilt sowohl rückwirkend für das Steuerjahr 2015 als auch für das Steuerjahr 2016.
  • Der Grundfreibetrag steigt rückwirkend zum 1. Janaur 2015 auf 8.472 Euro (bisher: 8.354 Euro) und im kommenden Jahr auf 8.652 Euro.
  • Der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende steigt zum ersten Mal seit 2004 wieder
    an. Dieser beträgt seit 1.1.2015 1.908 Euro (bisher: 1.308) pro Jahr. Neu ist außerdem einen zusätzlichen Entlastungsbetrag für jedes weitere minderjährige Kind im Haushalt in Höhe von 240 Euro.

Jede finanzielle Situation ist anders. Sprechen Sie mit einem Steuerberater oder Fachanwalt für Steuerrecht über Ihre Abzüge, Ausnahmen und vieles mehr. Oder stellen Sie jetzt Ihre weiteren Fragen zu diesem Thema an verfizierte Experten auf JustAnswer - klicken Sie hier, um eine Frage zu stellen.